You gots to chill…

J Rawls wurde 1972 in Columbus, Ohio geboren und beglückt uns seit einer halben Ewigkeit mit guter Musik.
Sein erstes Soloprojektalbum kam 2001 raus, doch hat er schon vorher für u.a. die Beastie Boys, Slum Village, El Da Sensei, Count Bass D, Grand Agent, Black Star und J-Live produziert und gefeatured.
Seine Namensgebung geht zurück auf den US amerikanischen Philosophen John Rawls, der an der Harvard Universität lehrte und dessen Werk „A Theory of Justice“ aus dem Jahre 1971 als eines der einflussreichsten Werke der politischen Philosophie des 20. Jahrhunderts gilt.

Advertisements

~ von nowmove - 27. Juni 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: